Frauen I: Lohfelden verliert Spitzenspiel knapp!

HSG Lohfelden/Vollmarshausen – Eintracht Baunatal                  26:27 (12:12)

Das Spitzenspiel in der Bezirksoberliga verlief ähnlich der ersten Begegnung der beiden Mannschaften. Ein faires, schnelles Spiel auf Augenhöhe. Lohfelden startet gut und kann mit zwei Toren in Führung gehen. Doch Baunatal lässt sich nicht abschütteln und gleicht innerhalb von wenigen Minuten wieder aus. Der Vorteil der Überzahl kann Lohfelden nutzen und geht erneut in Führung. Eine Serie von 5 Toren in Folge bringt Baunatal mit 3 Toren Vorsprung in Führung. In dieser Phase des Spiels, schaffte Lohfelden einfach nicht erfolgreich Abzuschließen und so entstand der Vorsprung. Die Bank reagiert sofort mit einer Auszeit. Mit neuem Schwung gelangt es Lohfelden bis zum Halbzeitpfiff wieder ein Unentschieden zu erspielen. In der zweiten Halbzeit gelang es den Gästen erneut mit 5 Toren davon zu ziehen. Diesmal kam der Schlusspfiff zu früh und Lohfelden musste sich mit einem Tor knapp geschlagen geben. Trotz der Niederlage kann Lohfelden mit dem Spiel zufrieden sein. Der Kampf-/und Teamgeist war für jeden in der Halle spürbar. Die Mädels aus Lohfelden zeigten heute auch ihre emotionale Seite und rissen bei Torerfolgen die Arme zum Jubel hoch, motivierten sich und wollten keines Falls die Punkte aus der Hand geben. Viele Spielerinnen waren nach dem Spiel noch mit der Niederlage beschäftigt, da kamen die Worte der Trainer genau richtig. Dagmar Hoppe, die ihren Geburtstag in der Söhre-Halle feierte, war stolz auf die Mannschaftsleistung: „Die Fortschritte der Mannschaft sind heute deutlich geworden. Das Team arbeitet hart im Training und setzt meine Ideen und Wünsche um! Ich bin stolz darauf die Mädels zu trainieren.“

Gute Besserung an unsere Larisa, die leider Verletzungsbedingt, das restliche Spiel von der Tribüne aus verfolgen musste.

Es spielten:

Tor: Hanna Göbel, Friederike Rau-Witte

Feld: Oana Maicher, Larisa Luca, Nadine Rybnicek (1), Melanie Lerch (1), Lisa Träger (2), Jana Stede (2), Joana Verzani (3), Jana Herbst (3), Janina Schotte (4), Carina Löber (4), Ann-Kathrin Hieronymus (6)