Männer I: Spielstarke HSG landet auch gg. SVH Kassel einen Sieg

Titelfoto: Kreisläufer Christian Vogel schließt mit einem Fallwurf ab –

Handballspielbericht Männer I. (Bezirksoberliga) Spiel vom 24.02.2019 –

HSG Lohfelden/Vollmarshausen – SVH Kassel 27 : 22 ( 16 : 11 )

HSG bleibt in der Erfolgsspur!

Seit Wochen in Bestform: Nico Lohrbach konzentriert sich auf einen Wurf
Erneut bester Schütze: HSG-Youngster Florian Lamsbach
Simon Gummich im 1:1 Duell mit dem Torwart
Zweikampf am Wurfkreis: Falk Merwar in der Umklammerung

Die HSG benötigte genau 5 Minuten und acht Sekunden bevor sie auf Touren kam, da lag man schon 0:2 zurück. Doch Fabian Hörder, Falk Merwar und Florian Lamsbach holten die HSG mit den ersten Treffern ins Spiel zurück. Einmal gingen die Gäste noch in Führung, dann übernahmen die Wolff-Schützlinge das Kommando, dominierten bis zur Pause das Spielgeschehen. Eine starke Abwehr, ein starker Torhüter und gelungene Spielzugkombinationen brachten eine klare Führung. Wahre Begeisterungsstürme auf den Rängen löste vor allem Daniel Schmidt`s genialer Kopfleger über die Linksaußenposition zum 13:8 Zwischenstand aus. Doch dann schien der Pausentee den HSG-Akteuren nicht gut bekommen zu sein. Plötzlich waren Spielfluss und Leidenschaft verflogen. Die Harleshäuser schlossen auf zum 16:15. Mit einem Strafwurf beendete Florian Lamsbach die HSG-Torflaute. Spiellaune und Treffsicherheit kamen zurück. Nahezu alle HSG Protagonisten trugen sich nun in die Torschützenliste ein. Dieser erneuten dominanten Drangphase der Hausherren konnten die Gäste nur wenig entgegen setzen. Die HSG baute die Führung jetzt spielentscheidend auf 25:19 aus. Ein Glanzpunkt mit Ausrufezeichen war der 25-zigste Treffer durch Fabian Hörder, der im Tempogegenstoss aus schwieriger Wurfposition einen Rückhandtreffer setzte. Und doch kamen die Gäste noch einmal zurück, verkürzten den Rückstand auf drei Tore. Aber Nico Lohrbach und seine Vorderleute wehrten das letzte Aufbäumen der Gastmannschaft erfolgreich ab. Falk Merwar und Simon Gummich führten abschließend die letzten HSG-Angriffe gewinnbringend zu Ende. Immer wenn die HSG den Spielfaden verloren hatte griff der Trainer ein, nahm für die Mannschaft rechtzeitig eine Auszeit.

„Kalli“ Wolff blieb dabei stets gelassen, behielt Übersicht, dirigierte zudem das Spiel ruhig von außen und sagte nach dem Spiel:

HSG-Coach: Karl Heinz „Kalli“ Wolff

„ Es geht nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung, und die haben wir heute gezeigt. Es war eine unserer spielerisch reifsten Leistungen in dieser Saison, vor allem in der ersten Halbzeit. “

Durchgetankt: Kreisläufer Christian Vogel wirft per Fallwurf einen Treffer

Die HSG-Erfolgsserie hat sich mit einem Unentschieden und diesem dritten Sieg aus den letzten vier Spielen weiter verfestigt und macht Hoffnung auf eine Fortsetzung, zumal mit der HSG Baunatal II am 10.03.2019 um 16.30 Uhr ein weiterer schlagbarer Gegner in die Söhrehalle kommt.

Sprungwurfaction: Janis Löber zieht aus dem Rückraum ab

Strafwurfstatistik: Lohf/Vollm. 7/4 – SVH  4/1 Zeitstrafen: Lohfelden 2 – SVH 3

Die Spielstände: 0:2,3:2,3:4,6:4,7:7,12:7,16:10,16:11 / 16:15,19:15,23:17,25:19,25:22.27:22

Besondere Vorkommnisse: Nico Lohrbach hält 2, Marcel Lohrbach 1 Siebenmeter

Es spielten: Im Tor: Nico Lohrbach, Marcel Lohrbach (f. 1 Siebenmeter),

Im Feld: Florian Lamsbach 7/3, Daniel Schmidt 4, Christian Vogel 4,Fabian Hörder 4/1, Simon Gummich 3, Janis Löber 3, Falk Merwar 2, Jörn Battermann,   Leon Dudenhöfer, Tobias Stackebrandt, Lukas Thamm,

Trainer: Karl Heinz Wolff

Co-Trainer: Werner Manthei

Betreuer: Nicholas Rasch, Simon Thamm

Bericht und Fotos: Herbert Schwarz