Frauen I: Lohfelden stolpert in Battenberg

HSG Ederbergland – HSG Lohfelden/Vollmarshausen                                  25:24 (14:11)

Lohfelden stolpert in Battenberg

Die Voraussetzungen waren schon vor der Abfahrt schwierig für das Lohfeldener Team – krankheitsbedingte Ausfälle summierten sich. Dann steckte die lange Fahrt nach Battenberg den Spielerinnen in den Knochen. Nichts desto trotz war die Mannschaft motiviert und machte sich an das Aufwärmprogramm. Unterstützt wurden sie in diesem Spiel von Jessica Kickstein, die spontan das Trikot rausholte und zur Unterstützung bereit war. Leider verlief das Spiel nicht wie aus Lohfeldenssicht gewünscht. Die Ansprache in der Kabine war deutlich: „Mädels rückt zusammen und kämpft für die Spielerinnen die heute ausgefallen sind, zeigt eine stabile Abwehr und belohnt euch im Angriff mit Toren.“

Dann kam der Anpfiff und Ederbergland ging schnell in Führung und war spielbestimmend. Lohfelden versuchte sich in der Abwehr zu stabilisieren und Bälle zu erkämpfen. Leider machten es zu viele Fehler im Abschluss schwierig das Spiel zu drehen. In der 14. Min. gelang Lohfeldens Ann- Kathrin Hieronymus der Ausgleich. Doch die Gastgeber ließen sich nicht abschrecken und zogen postwenden wieder mit 4 Toren davon. Es ist schwierig die Motivation hochzuhalten, wenn in der Abwehr Bälle erkämpft werden, aber eben nicht die besagte Belohnung mit dem Tor eintritt. Lohfelden rettete sich in die Halbzeit mit 3 Toren Rückstand.

Neu motiviert in der zweiten Halbzeit kämpfte Lohfelden und zeigte Biss. Tor für Tor kämpfte Lohfelden sich ran. Ab der 40. Min war es nur noch ein Tor. Weiter stand sich Lohfelden selbst im Weg. Lohfelden schaffte einfach nicht das nötige Unentschieden, um das Spiel drehen zu können. Ederbergland setzte sich sogar noch mal mit 3 Toren ab. Lohfelden kämpfte weiter. Die junge Mannschaft aus Ederbergland wackelte und wurde leicht unsicher und machte im Angriff vermehrt Fehler. So schloss unsere Damen wieder zu den Gastgeberinnen auf, aber belohnte sich selbst nicht. Schade! Lohfelden ging mit hängenden Köpfen vom Feld und muss nun erst einmal diese Niederlage wegstecken und sich neu konzentrieren.  Nächstes Spiel ist am: 10.03., um 14:30 Uhr, in der Söhre Halle, gegen SVH Kassel.

Es spielten:

Tor: Hanna Göbel (1.-52. Min), Jessica Kickstein (52-60. Min.)

Feld: Melanie Lerch, Janina Schotte, Jana Stede, Nadine Rybnicek (1), Lisa Träger (2), Oana Maicher (3), Jana Herbst (4), Ann-Kathrin Hieronymus (6), Larisa Luca (8)