Frauen I: LoHOHOfelden verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause

HSG Zwehren – HSG Lohfelden/Vollmarshausen 16:28 (7:10)

Das letzte Spiel in diesem Jahr für unsere Damen war zunächst etwas schwerfällig, über 5 Min. kein Tor! Freuten wir uns über eine gute Abwehrleistung auf der einen Seite, so rauften wir uns die Haare im Angriff. Der Ball wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. Unsere Nr. 5 (Jana Herbst) brach dann den Bann und erzielte den ersten Treffer (5:28 Min.). Die Partie bekam mehr Schwung und mit 4 Toren in Folge setzten die Mädels ein Ausrufezeichen. 7 Tore Vorsprung in der 22 Min. das Spiel lief nicht perfekt, aber wir wurden der Favoritenrolle gerecht. Doch vor der Halbzeit folgte ein leichter Einbruch des Spielflusses. Ebenfalls 4 Tore in Folge der Zwehrnerinnen, machten uns deutlich, dass die Gastgeber schwächen in der Konzentration zu ihren Gunsten nutzen würden. Die Halbzeit kam zum richtigen Zeitpunkt: Nun hieß es sich neu zu fokussieren, um sich das Spiel nicht aus den Händen nehmen zu lassen. 5 Min. nach Anpfiff war das Ergebnis wieder auf 8:14 korrigiert. Leider muss gesagt werden, dass die Härte des Spiels nicht unterbunden wurde, dadurch wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen und die Emotionen nahmen zu. Dennoch steigerte sich die Mannschaft insgesamt im Spiel und ging weiter in die gegnerische Abwehr, da wo es auch mal wehtun kann, hinein und baute den Vorsprung immer weiter aus. Die Abwehr wechselte wieder von einer 5:1 in eine 6:0 und machte den Gastgeberinnen das Tore werfen schwer. Ballgewinne konnten schnell verwandelt werden, die Mädels spielten diese clever und sicher aus. So gehen wir zufrieden in die Weihnachtspause, mit einem sehr guten 2. Tabellenplatz. Im neuen Jahr geht es ganz ungewohnt weiter. Nächstes Spiel: Mittwoch, den 23.01.2019, findet das Nachholspiel gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger I statt. Nach diesem Spiel geht es in die Rückrunde der Saison.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen die uns immer wieder die Daumen drücken, mitfiebern und anfeuern!! Wir wünschen weiter eine schöne Adventszeit, gesegneten Weihnachten und einen gelungenen Jahreswechsel!

{„total_effects_actions“:0,“total_draw_time“:0,“layers_used“:0,“effects_tried“:0,“total_draw_actions“:0,“total_editor_actions“:{„border“:0,“frame“:0,“mask“:0,“lensflare“:0,“clipart“:0,“text“:0,“square_fit“:0,“shape_mask“:0,“callout“:0},“effects_applied“:0,“uid“:“F9085063-CFC9-4BE6-B7C8-68C3ED06979A_1532683463221″,“entry_point“:“create_flow_fte“,“photos_added“:0,“total_effects_time“:0,“tools_used“:{„tilt_shift“:0,“resize“:0,“adjust“:0,“curves“:0,“motion“:0,“perspective“:0,“clone“:0,“crop“:0,“enhance“:0,“selection“:0,“free_crop“:0,“flip_rotate“:0,“shape_crop“:0,“stretch“:0},“width“:2566,“origin“:“gallery“,“height“:2588,“subsource“:“done_button“,“total_editor_time“:47,“brushes_used“:0}

Es spielten:
Tor: Hanna Göbel (1.-30. Min), Friederike Rau-Witte (30-60 Min.)
Feld: Janina Schotte, Melanie Lerch (2), Oana Maicher (2), Ann-Kathrin Hieronymus (2), Carina Löber (2), Jana Herbst (2), Nadine Rybnicek (3), Jana Stede (3), Melissa Peter (6), Larisa Luca (7)