Spielbericht der männl. E1 HSG Lohfelden Vollm. – HSG Staufenberg/Heiligenrode 19:19

Am Samstag kam es zum Spitzenspiel in der heimischen Söhrehalle. Die Erstplatzierte HSG Lohfelden Vollmarshausen traf auf den Zweitplatzierten – die HSG Staufenberg/Heiligenrode. Während die Mannschaft von Markus Schmidt aus dem Vollen schöpfen konnte, reisten die Gäste lediglich mit einem Ersatzspieler an.

Die ersten Spielminuten begannen furios. Ashton eröffnet den Torreigen und wir gehen sofort in Führung. Dann folgen 2 Tore von Justus, dann wieder Ashton und schließlich Marlon. 5:0 für die HSG. Erst in der 5. Spielminute konnte unser Torwart Moritz überwunden werden. Es war ein klasse Start. Vorne erzielte Ashton einen Treffer nach dem nächsten und hinten stellten Laurin, Jannis und Aurel ein Abwehrbollwerk, welches sich Napoleon Bonaparte in der Schlacht von Waterloo gewünscht hätte!

Aber nicht nur die Abwehr und der Angriff liefen super. Viele gut geworfene Bälle hagelten auf unser Gehäuse ein, aber Moritz hatte heute einen „Sahnetag“ erwischt. Er parierte einen Ball nach dem Anderen und kratzte sogar in der 11. Spielminute einen Ball von der Linie wie einst Henning Bisch im Tor der ersten Herrenmannschaft! Sensationell!

Unser Spielmacher Noel übernahm bei diesem Spiel immer wieder die Verantwortung und erhöhte den Spielstand auf 9:3. Nun wurde durchgewechselt, schließlich soll jeder Spieler seine Spielanteile bekommen. Doch diesmal kam sofort der Bruch in unser Spiel. Die Gäste kamen über ein 9:6 zum 9:10 Halbzeitstand. Jetzt musste die Pause genutzt werden um die Jungs neu einzustellen.

Die zweite Halbzeit startete und Noel erzielte den ersten Treffer nach langen 3 Minuten Spielzeit. Ein spannendes Spiel entwickelt sich auf beiden Seiten. Ständig legt die HSG ein Tor vor, doch die Staufenberger legten immer wieder nach. Hier trafen zwei sehr ausgeglichene Mannschaften aufeinander. Aber die Einstellung unserer jungen Truppe stimmt immer wieder. Sei es Jannis, der sich im Rückraum durchsetzt oder Aurel, der sich das Leder packt und voll entschlossen den Ball in das gegnerische Tor wirft. Oder auch der junge Clemens der als Edeljoker hereinkommt und seinen ersten Treffer markiert.

Kurz vor Ende steht es 18:18. Jetzt nimmt sich Noel ein Herz, tippt durch die gegnerischen Abwehrreihen und erzielt den Führungstreffer. Aber im Gegenangriff gleicht Staufenberg wieder aus und schließlich ertönt die Hallensirene. 19:19 Endstand.

Doch was sich als vermeintliches Unentschieden zeigt ändert sich bei genauerer Betrachtung des Spielbogens. Die Gäste haben einen Torschützen mehr auf der Torschützenliste und so bleibt unserer HSG nur den angereisten Gästen zum Sieg zu gratulieren. Schade Jungs! Aber das war für die Zuschauer ein toll anzusehendes Spiel. Macht weiter so!!

Es spielten: Noel Schmidt 8, Milo Schmidt, Hannes Dömlang, Aurel Schäffer 1, Liam Recknagel, Ashton Hörbinger 4, Clemens Rode 1, Justus Goldmann 2, Jannis Musick 1, Moritz Geitz im Tor, Marlon Junge 1, Laurin Rohr.

Trainer Markus Schmidt Betreuer Mario Junge

Bericht Rene Recknagel