Frauen I: Endspurt sichert Sieg!

Endspurt zum Sieg!

SVH Kassel – HSG Lohfelden/Vollmarshausen                                  17:22 (8:10)

Samstagabend 19 Uhr, Harleshausen: Die Mannschaft wusste, dass dieses Spiel ein erster Maßstab sein sollte, wie man die bisherige Leistung in der BOL zu beurteilen hatte. Demnach ging das Team konzentriert und motiviert in das Spiel. Die Damen aus SVH zeigten ebenfalls den Willen, keine Punkte in eigener Halle abzugeben.

Lohfelden startete etwas besser in das Spiel und erkämpfte sich eine 1:4 Führung. Erkämpfen deshalb, weil für diesen Spielstand 11 Minuten gebraucht wurden. Beide Mannschaften boten sich einen starken Kampf in der Abwehr und schenkten sich dort kaum Räume. Die Damen des SVHs ließen sich von dem knappen Vorsprung jedoch nicht beeindrucken und kämpften sich bis zur Halbzeit auf zwei Tore heran. Das Team aus Lohfelden konnten, zu dieser ungewohnten Uhrzeit, keine Bestleistungen im Abschluss abrufen und sonst so sichere Schützen vergaben viele gute Torchancen. Für Lohfelden unüblich fielen über die Hälfte an Toren aus nur zwei Händen. Carina schaffte es immer wieder die Abwehr zu durchbrechen und den Ball zu versenken und Meli war immerhin so fit, dass sie für die 7m bereitstand. Diese beiden profitierten natürlich von den Aktionen ihrer Mitspielerinnen die unermüdlich die SVH Abwehr vor neue Aufgaben stellten und nicht aufhörten mit Druck Richtung Tor zu gehen. Mannschaftskapitänin Ann-Kathrin zeigte in diesem Spiel ihre Führungsqualitäten und übernahm in Angriff als auch in der Abwehr Verantwortung: Sie sortiere, dirigierte, in der Abwehr und machte sich im Angriff immer wieder gefährlich und schuf Lücken oder konnte nur unsanft gestoppt werden. Bis zur 50. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel von beiden Mannschaften, SVH gelang es aber nie ein Unentschieden zu erspielen, Lohfelden schaffte es immer wieder das entscheidende Tor zu machen, um die Führung zu halten oder Hanna im Tor, vermasselte, wie schon das gesamte Spiel über, den Gegnerinnen klare Torchancen. Dann kamen DIE sechs Minuten von Lohfelden, welche das Spiel endgültig entschieden. Ein „Ruck“ ging durch die Mannschaft, die Abwehr bildete fast schon eine Mauer und im Angriff wurden die Torchancen zu 100% ausgenutzt (55. Minute 15:20). SVH versuchte durch eine Auszeit den Spielfluss Lohfeldens zu unterbrechen, aber es war zu spät, sie holen erneut 2 Punkte. Somit ist Lohfelden, am Ende des 5. Spieltages, die einzige Mannschaft ohne Minuspunkt. Danke – an alle die in Harleshausen auf der Tribüne mitgefiebert haben!

Auf die Mädels wartet am kommenden Sonntag (04.11./ 14:30 Uhr) das nächste Kräfte messen! Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Reinhardswald steht an! Die Mannschaft freut sich über EURE Unterstützung!

Es spielten:

Tor: Hanna Göbel 1.-60. Min., Frederike Rau-Witte

Feld: Carina Löber (8), Melissa Peter (7), Joana Verzani (3), Larisa Luca (2), Janina Schotte (2), Jana Herbst, Jessica Pugh, Jana Stede, Melanie Lerch, Nadine Rybnicek, Ann-Kathrin Hieronymus, Oana Maicher