Spielbericht männl. D1: HSG Lohfelden Vollmarshausen – TSV Vellmar 19:21

Am vergangenem Sonntag kam es zum Showdown in der heimischen Söhrehalle. Der TSV Vellmar gastierte bei der HSG. Die Vellmarer, die souverän auf dem ersten Tabellenplatz stehen, sind bis dato noch verlustpunktfrei.
Noel startete heute in der Mitte und bildete mit Gerome und Jannis den Rückraum der HSG. Henry war am Kreis zugegen. Etienne und Kaan stellten die Flügelzange dar und im Tor stand Martin.
Martin, der heute sein erstes Spiel für die HSG bestritt, zeigte von Beginn an eine sehr starke Leistung. Er vernagelte immer wieder den Kasten und konnte dank seiner Größe und Reaktion viele Bälle der gegnerischen Mannschaft entschärfen. Von Beginn an gestaltete sich ein sehr schnelles Spiel. Beide Mannschaften kamen zu einigen Torchancen. Doch immer wieder hielten die Torhüter das Tor sauber.
Auf unserer Seite konnte Jannis durch 2 blitzsaubere 7 Meter Tore die HSG im Spiel halten. Nach 8 Minuten steht es 3:4 und Vellmar bekommt ebenfalls einen 7 Meter zugesprochen. Doch der Gegner wird durch Martin verunsichert und verwirft den Ball. Jetzt stellen wir die bessere Abwehr. Durch gutes Zupacken erobern wir wichtige Bälle und Luca kann im Angriff seine „Wurfpeitsche“ auspacken und trifft zum Anschlusstreffer.
Jetzt bekommt unsere HSG „Oberwasser“ und Jannis trifft zum 7:7 Ausgleich. In dieser Phase stellt sich Luis als sehr guter Passgeber heraus. Immer wieder setzt er mit viel Übersicht seine Mitspieler gekonnt ein und die HSG geht mit 10:9 in die Halbzeit.
Nach der Pause kommt Noel zum Abschluss und legt den Ball ganz abgeklärt über den Haarscheitel des Vellmarer Torhüters.
Überhaupt sehen die Zuschauer sehr schöne Tore. Sei es von Gerome mit unnachahmlichem Sprungwurf in den oberen Winkel, Luca mit viel Kraft ins untere Eck oder Jannis, der mit viel Geschwindigkeit durch die gegnerische Abwehr tippt und mit gutem Auge vollstreckt.
Doch die Gäste aus Vellmar stecken nicht auf. Einige Fehlwürfe auf unserer Seite werden mit Gegentoren bestraft und so steht es beim Abpfiff 19:21 für Vellmar.
Schade, denn die Mannschaft hat heute Moral gezeigt und in der Abwehr super gekämpft. Um ein Haar hätte man dem Tabellenführer wichtige Punkte stibitzt.

Trainer Patrick Rohr konstantinierte nach dem Spiel:
„Im besten Saisonspiel haben wir uns leider durch eine kurze Schwächephase um einen verdienten Punkt gebracht. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte besonders unser Torhüter Martin heraus!“
Jetzt hat die Mannschaft Zeit sich auf die nächste Begegnung vorzubereiten. Erst am 10.11.2018 spielt unser Team gegen die JSG Dittershausen in Guxhagen.
Es spielten: Martin Schmidt im Tor, Noel Schmidt 1, Luis Faller 2, Jannis Rohr 6/2, Luca Sarrrazin 4, Gerome Dudenhöfer 6, Henry Chak-Bakht, Kaal Teker, Etienne Recknagel.

Trainer: Patrick Rohr und Marcel Lohrbach
Bericht: Rene Recknagel